Loading...
Erdbestattung2018-11-19T08:56:28+00:00

Die Erdbestattung


oder auch Körperbestattung

Erdbestattung Kraftist die wohl bekannteste Bestattungsart seit Beginn des Christentums. Sie wurde vom jüdischen Bestattungszeremoniell übernommen und ist bis heute eine gängige Form des Humanbestattungswesens im Europäischen Raum.

Bei der Erdbestattung wird der Körper des Verstorbenen in einem Sarg begraben. Der Sarg stellt hierbei den Mittelpunkt der Trauerfeierlichkeiten dar. Durch den Einschluss von Sauerstoff gewährt er nach der Bestattung die nötige Energie für das mikrobiologische Wachstum, das letztlich die Auflösung des Körpers zur Folge hat. Der Körper ist somit in den natürlichen Kreislauf eingebunden. Je nach Bodenbeschaffenheit dauert die Selbstauflösung eines Verstorbenen, die sogenannte Autolyse, zwischen circa 12 und 45 Jahren.

Die unterschiedlichen Grabarten:


Friedhöfe halten eine Reihe verschiedener Grabarten bereit:

Reihengrab – Einzelgrabstätte für eine Bestattung

Wahlgrab einfach – Grabstätte für bis zu zwei Särge übereinander und ggf. weitere Urnen

Wahlgrab doppelt – Grabstätte für je bis zu zwei Särgen übereinander und zwei nebeneinander und ggf. weitere Urnen

Rasenreihengrab – pflegefreie Einzelgrabstätte für eine Bestattung (Rasenoberfläche)

Rasenwahlgrab – pflegefreie Wahlgrabstätte für mehrere Bestattungen (Rasenoberfläche)

Grabkammern/Grüfte/Mausoleen – Bauten für die Bestattung von i.d.R. mehreren Särgen

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ok“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“ Ok